Exklusive nterra Homestorys

Seit acht Monaten steht alles Kopf und wir sitzen im Home-Office. Pendelzeiten im Zug fallen weg, tote Zeit im Stau bleibt dir erspart und das Familienleben wurde auf gewisse Weise entschleunigt. Der Gewinn an Freizeit bei gleich bleibender Arbeitszeit ist definitiv ein positiver Effekt, der vielen von uns dank Corona beschert wurde. Aber was machen mit dem Mehr an Zeit? Von #vanlife über Fernstudium bis hin zum ersten offiziellen Plattenrelease. Fünf nterrianer haben mir ein bisschen mehr von ihren Projekten und Hobbys erzählt.

Veröffentlicht:
Kategorie:
Exklusive nterra Homestorys

Große Bastel-Liebe 🔧

Ein zweiter Anwärter auf den Thron des Heimwerker-König (*rooar-rooar-rooar) ist Marco: Sein Element ist das Holz, mit dem er gerade zwei wunderbare Projekte umgesetzt hat:

  • Marcos Home-Office 2.0: Umgestaltung des Kellers, inklusive einem virtuellen Fenster, das ihn direkt mal an den Strand Thailands bringen kann.
  • Auf dem Balkon ist eine Outdoor-Küche hinzugekommen. Selbstverständlich dürfen ein neuer Infrarot-Grill und ein Kochfeld nicht fehlen.

Für seine Weiterbildungen zum „Advanced Certified ScrumMaster“ und „Certified Scrum Professional – ScrumMaster“ sind zwischendrin auch gerne mal 10-14 Stunden die Woche eingeflossen.

Marco_exklusive Homestorys

Roady on Tour 🚐

#vanlife gehört seit Anfang Juli zur Freizeitgestaltung von Liz. In Müllabfuhr-Orange wird sie ab nächsten Frühling Richtung Schottland fahren. Das wird dann der erste richtige Test des Van-Life. Wildes Campen (ja, das ist in Schottland erlaubt!), mitten in der Natur – denn bis zu 10 Tage kann Liz off-the-grid leben. Wassertank mit 120l, Abwassertank, Standheizung, Gas und die Elektrik, die sich mit einer 2. Batterie auflädt, machen’s möglich. Ja, und der Roady wird natürlich auch als mobiles Home-Office getestet, ein mobiler Router ist auch schon am Start.

liz_exklusive Homestorys

Familienzeit  👨‍👩‍👧

Für Franzi fühlte sich diese Zeit sehr entschleunigend an. In der ersten Lockdown-Phase war sie noch nicht von der ganzen Homeschooling-Thematik betroffen. Ihre Tochter bekam einen Platz mit Mama und Papa im Home-Office und bastelte fleißig oder winkte immer mal wieder bei den Dailys den Kollegen zu. „Wir haben es alle genossen, so viel Zeit miteinander zu verbringen“, erzählte mir Franzi im Gespräch. Neue Rituale haben sich in dieser Zeit auch geformt: Ein Familien-Filmabend und ein Familien-Sporttag pro Woche – dazu hat sie sich gerade einen Hula-Hoop-Reifen angeschafft. Und für ein ausgeglichenes Gemüt machen Mama und Tochter auch Kinder-Yoga und -Meditationen zuhause.

Ja, und wenn du noch eine Alltagsmaske brauchst: Franzi hat ihre Nähleidenschaft ausgebaut und ist für die ganze Familie in die Masken-Produktion gegangen 😀

Franzi_exklusive Homestorys

Gipfelstürmer 🏔

Markus  bereitet sich momentan auf seine Alpenüberquerung vor, die nächstes Jahr stattfinden soll. Von München bis Venedig über den Traumpfad. 550 km mit 25 Höhenkilometer. Wie so eine Vorbereitung aussieht? Ausdauertraining mit Joggen im Wald sowie funktionales Training für das Gleichgewicht und die Stabilität. Neben dem Gipfelstürmer sollten wir vielleicht auch noch den Chartstürmer hinzufügen? Markus steht vor dem ersten EP-Release seiner Techno-Produzenten-Laufbahn. Aus nur 8 Geräuschen hat Markus einen Techno-Track gezaubert, der nun bald bei Beatport und Spotify für alle verfügbar sein wird.

Markus_exklusive Homestorys

Ähnliche Blogartikel

  • Heldenreise – Eine Woche Teamevent

    Fünf Tage Offsite mit der ganzen Company inklusive Weiterbildung, Teambuilding und viel Spaß.

  • Around the Campfire

    Ganz ohne Stockbrot und Gitarre kommt unser nterra Campfire aus und ist doch immer ein Highlight. Vor allem, wenn es nach über drei Jahren zum ersten Mal wieder stattfindet.

  • nterra im Spieleparadies

    Mit den Spieletagen lebt eine liebgewonnene Tradition wieder auf. Zwei Tage lassen nterrianer mit ihren Familien und Freunden die Würfel glühen und die Karten fliegen.